15. - 17.09.17: 7. U21-Nachwuchsturnier und 8. Jugend-Cup

Jugend-Cup  und U21-Nachwuchsturnier des TC Weißenhorn mit hochkarätiger Besetzung

 

Vom 15. bis 17. September 2017 fand bereits  zum 8. Mal der VR-Bank + Delta-Möbel Bubesheim Jugend-Cup und zum 7 .Mal das U21-Nachwuchsturnier beim TC Weißenhorn statt. Gemeldet hatten 80 Teilnehmer aus der ganzen Republik. Es wurde bei kühlen, aber trockenen Bedingungen um LK-Punkte gespielt und bei U21 kämpften 29 Herren und 16 Damen zusätzlich um insgesamt 2.000,--€ Preisgeld und um DTB-Ranglisten-Punkte. Aufgrund der Hochstufung bei U21 zu einem N-2 Turnier waren sogar insgesamt 8 Spielerinnen und Spieler aus der deutschen Rangliste am Start und sorgten für absolut hochklassiges Tennis.

 

Bei den Herren U21 machten die Favoriten die ersten Plätze unter sich aus: Im Finale siegte Alex Solanki (Nr. 371) vom Frankfurter TC 1914 Palmengarten gegen den leicht favorisierten Henry Zick (GW Luitpark München), Nr. 223 der deutschen Rangliste, klar mit 6:3 und 6:0. Die beiden dritten Plätze gingen an Patrick Schulz (TB Erlangen) Nr. 381und an den ungesetzten Tejas Kappor  (TA SSV Ulm 1846). Für eine der Überraschungen des Turniers sorgte der erst 13jährige Max Bolay (TA SSV Ulm 1846), der mit einer großartigen Leistung den um 7 Klassen besser eingestuften Kilian Fahrenschon in 3 Sätzen im Achtelfinale besiegen konnte und auch im Viertelfinale dem Turnierfavoriten Henry Zick insbesondere im 2. Satz toll Paroli bieten konnte und  sich nach sehr umkämpften Spielen mit 3:6 und 4:6 geschlagen geben musste.  

 

Im 16er Feld der Damen U 21 hatten ebenfalls 4 Spielerinnen der deutschen Rangliste gemeldet. Die Nr. 1 der Setzliste Alissia Gleixner (Der Club an der Alster), die Nr. 166 der dt. Rangliste, musste sich der späteren Finalistin Marita Mannert vom GW Luitpoldpark München im Achtelfinale geschlagen geben. Die an Nr. 2 gesetzte Maike Nägele (TA Spfr. Schwendi) verlor im Viertelfinale gegen die spätere Siegerin Annalisa Turtl (MTTC Iphitos München). Dritte wurden Jana Vanik vom Münchner Sportclub (Nr. 463) und Alyssa Richter (TC Raschke Taufkirchen).

 

Im Jugendbereich kamen leider nur männliche Konkurrenzen zu Stande: Im 16er Feld der U18 konnten sich die Favoriten durchsetzen: Es siegte der erst zwölfjährige Kabir Gupta (TA SSV Ulm 1846) im Finale gegen Benjamin Meszaros (TC Schießgraben Augsburg) in einem spannenden Match mit 1:6 7:5 und 10:5. Im Spiel um den 3. Platz siegte Philip Schregle ebenfalls im Matchtiebreak gegen Julius Ohlhauser (TA SSV Ulm 1846).

 

Und auch bei den U14 kam es zu einem Favoriten-Sieg: Till Depperich vom SC Vöhringen siegte im Finale gegen den an Nr. 2 gesetzten Fabian Puchele vom TSV Roßhaupten mit 6:0 und 7:5. Im Spiel um Platz 3 siegte Noel Harder vom gastgebenden TC Weißenhorn gegen Yannik Basler (TS Weißenhorn) mit 7:6 und 6:0.

 

 

 

 

Bei den Jüngsten, den U12, gab es aufgrund der geringen Teilnehmerzahl Gruppenspiele. Hier konnte sich Nils Lerche (TA SSV Ulm 1846) mit 4:0 Siegen durchsetzen. Mit 3:1 Siegen erreichte Maximilian Marquard (TSV Pfuhl) den zweiten Platz. Dritter wurde Nick Hautmann vom gastgebenden TC Weißenhorn.  (PH)

 

U12 männlich.pdf
PDF-Dokument [39.1 KB]
U14 männlich.pdf
PDF-Dokument [39.7 KB]
U18 männlich.pdf
PDF-Dokument [39.9 KB]
U21 weiblich.pdf
PDF-Dokument [9.6 KB]
U21 männlich.pdf
PDF-Dokument [11.8 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tennisclub Weißenhorn e.V.