13. Kreismeisterschaften 2017 beim TC Weißenhorn

Vom 28. bis 30.07.2017 fanden auf der Anlage des TC Weißenhorn, der dieses Jahr sein 60-jähriges Bestehen feiert, die Tennis-Kreismeisterschaften unter der Schirmherrschaft von Herrn Landrat Thorsten Freudenberger statt. Bereits vor 10 Jahren zum 50. Jubiläum war der TCW Gastgeber. Die Spiele fanden auf der Anlage des TCW in der Mozartstraße statt, teilweise wurden noch Spiele auf der Anlage des Nachbarvereins TS Weißenhorn ausgetragen.

Die Beteiligung war mit 82 Teilnehmer (davon aber nur 15 weiblich) sehr zufriedenstellend. Gespielt wurde in 7 Kategorien mit insgesamt 116 Spielen, die in 2 1/2 Tagen – auch Dank des guten Wetters und der bewährten Leitung der Turnierdirektoren Christa Schneele und Julius Berschin – gut durchgebracht wurden. Die Favoriten konnten sich dabei zum größten Teil durchsetzen.

Die Anlage war die kompletten drei Tage mit vielen Zuschauern gefüllt und sie wurden mit hochklassigem Tennis belohnt.

Bei den Herren B gab es mit 25 Teilnehmern das größte Teilnehmerfeld. Die Nr. 1 der Setzliste: Routinier Thilo Brandt (TS Senden/Wald) mit LK15 konnte sich mit einer kämpferischen Leistung durchsetzen. Im Halbfinale und Finale bekam er es mit den ungesetzten Vöhringer Junioren Tim Knittel und Till Depperich zu tun und konnte diese bezwingen. Tim Knittel holte sich im Spiel gegen Christian Becher (TSV Illertissen) schließlich den dritten Platz.

Bei der „Königsklasse“, den  Herren A gab es zwar nur 16 Meldungen, aber die hatten es in sich. U.a. waren hier mit Benjamin Prötzel (TC RW Krumbach) mit LK6 und drei Spielern der LK7: Daniel Bergmann (TSV Illertissen), Felix Mayerhofer (TS Weißenhorn), Maximilian Metzler (Neu-Ulmer TK Blau-Weiss) am Start. Auch hier konnte sich die Nr. 1 der Setzliste und der Titelverteidiger Benjamin Prötzel nach zum Teil hart umkämpften Spielen, aber immer mit hochklassigem Tennis durchsetzen. Nachdem er im Achtelfinale klar mit 6:1 und 6:1 gegen Simon Rosenkranz vom gastgebenden TC Weißenhorn gewann, kam es bereits im Viertelfinale zu einer Neuauflage des letztjährigen Finals gegen Tobias-Nick Fenster (TS Weißenhorn). Hier siegte Prötzel mit 6:4 und 6:3. Im Halbfinale stand er dann dem 19-jährigen Maximilian Metzler vom Neu-Ulmer TK Blau-Weiss gegenüber. In der hartumkämpften und hochklassigen Begegnung siegte er im besten Match des gesamten Turniers nach verlorenem ersten Satz mit 5:7 6:2 und 12:10. Im Finale bezwang er Felix Mayerhofer (TS Weißenhorn) relativ klar mit 6:3 und 6:1. Den dritten Platz holte sich Metzler im Duell der Youngster mit 6:3 und 6:4 gegen Niklas Kaspar vom TSV Pfuhl.

Bei den Damen A standen sich die beiden Topfavoritinnen Lisa Zanker (TV Bellenberg) und Mirjam Oellingrath (SV Vöhringen) als jeweilige Gruppenerste im Finale gegenüber. Hier behielt Lisa Zanker nach verlorenem ersten Satz und einer starken kämpferischen Leistung mit 4:6 6:3 und 10:7 die Oberhand und wurde für ihr Offensivtennis belohnt.

Und auch bei den Damen B wurde in Gruppen gespielt und die Schwestern Jessica und Nicola Schneele vom TS Senden/Wald, ebenfalls die Spielerinnen mit der besten LK im Feld, standen sich als jeweilige Gruppenerste im Finale gegenüber. Hier konnte sich nach langem Kampf Jessica Schneele mit 7:6 und 7:5 gegen ihre Schwester im Sister Act durchsetzen und wurde ungeschlagen Kreismeisterin Damen B. Dritte wurde Lisa Bergmann vom TC Tiefenbach.

In 3 Gruppen à 3 Spieler wurde bei den Herren 40 gespielt. Der Spieler mit der besten LK: Jens Wagner vom TSF Ludwigsfeld Neu-Ulm gewann das Finale gegen Stefan Röller vom TSV Pfuhl. Dritter wurde Rainer Palesch (TSV Ludwigsfeld), der Andreas Hans vom TC Illertissen in einem heiß umkämpften Match in 3 Sätzen bezwang.

Die Herren 50 spielten in 3 Gruppen mit insgesamt 11 Spielern. Der Favorit Marcus Schick vom TC Haselgraben (LK 11) musste sich im Halbfinale Norbert Probst (TC Weißenhorn) geschlagen gegeben. Im Finale unterlag Probst dann dem Vorjahressieger Hermann Kuhn vom TS Weißenhorn mit 6:3 6:3. Dieter Böck (TS Weißenhorn) belegte den dritten Platz.

Bei den Herren 65 waren immerhin 6 Teilnehmer am Start, die in zwei 3er-Gruppen den Finalisten ausspielten. Es standen sich schließlich die beiden Favoriten im Finale gegenüber: Im Finale gewann Robert Reich vom TV Bellenberg (LK17) gegen Werner Holz vom TSF Ludwigsfeld Neu-Ulm (LK16) mit 6:2 und 6:2 und Dirk Helmstädter vom Neu-Ulmer TK Blau-Weiss wurde Dritter.

Nach den Endspielen fand eine gemeinsame Siegerehrung statt. Der TCW-Vorsitzende Holger Weber bedankte sich in seiner Rede bei allen Teilnehmern, Sponsoren und Helfern, ohne die eine solche Veranstaltung nicht zu stemmen sei. Die Erstplatzierten freuten sich an schönen Glaspokalen, die von der Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen gespendet wurden. (PH)

 

Ergebnisse

Herren A.pdf
PDF-Dokument [39.8 KB]
Herren B.pdf
PDF-Dokument [41.9 KB]
Damen A.pdf
PDF-Dokument [41.9 KB]
Damen B.pdf
PDF-Dokument [42.0 KB]
Herren 40.pdf
PDF-Dokument [45.5 KB]
Herren 50.pdf
PDF-Dokument [46.2 KB]
Herren 65.pdf
PDF-Dokument [41.6 KB]
Nebenrunde Herren A.pdf
PDF-Dokument [38.6 KB]
Nebenrunde Herren B.pdf
PDF-Dokument [38.7 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tennisclub Weißenhorn e.V.