2016

16.-18.09.2016: 7. VR-Bank Neu-Ulm/Delta-Möbel Bubesheim Jugend-Cup und  6. U21-Nachwuchsturnier

Die Erstplatzierten bei U21

Hochkarätiges Teilnehmerfeld beim U21-Nachwuchsturnier des TC Weißenhorn

Beim 7. VR Bank Neu-Ulm/Delta-Möbel Bubesheim Jugend-Cup und 6. U21-Nachwuchsturnier waren vom 16.-18.09.2016 52 Teilnehmer am Start. Aufgrund des regnerischen Wetters konnte nur am Freitag auf der Anlage des TC Weißenhorn gespielt werden. Am Samstag und Sonntag musste zum Teil in die Halle nach Freudenegg ausgewichen werden.

 

Leider fand das Turnier erstmals ohne weibliche Konkurrenz statt, da es zu wenige Meldungen gab. Dafür gab es insbesondere im U21 Feld ein hochkarätiges Teilnehmerfeld: Hier hatten mit Henry Zick (DTB-Rangliste Nr. 222), Julian Klose (Nr. 313), Nikola Boskov (Nr. 400) und Dominik Petrisic (Nr. 574) vier Spieler mit der besten LK gemeldet. In dem 16er Teilnehmerfeld gelang im Viertelfinale dem Pfuhler Simon Walter (LK 7) die Überraschung des Turniers, als er im Matchtiebreak Nikola Boskov vom TC Rot Weiss Gersthofen mit 1:6 7:5 und 10:6 besiegen konnte. Die Nummer eins der Setzliste, Henry Zick vom TC Dachau 1950, musste sich im Halbfinale Dominik Petrisic mit 7:6 und 6:4 geschlagen geben. Henry Zick gewann das Spiel um den dritten Platz mit 2:6 6:3 und 10:2 gegen Simon Walter. In einem hochklassigen und spannenden Finale konnte sich die Nr. 2 der Setzliste Julian Klose vom TC Friedrichshafen ebenfalls im Matchtiebreak mit 5:7 6:3 und 10:8 gegen Dominik Petrisic vom TTC Füssen durchsetzen. Vom gastgebenden TC Weißenhorn hatten Kilian Fahrenschon und Julius Berschin gemeldet, sie verloren aber ihre Spiele im Achtelfinale.

 

Bei den U18 war Jakob Ruess vom TC Günzburg mit LK 2 die Nummer eins der Setzliste. Er wurde seiner Favoritenrolle gerecht und gewann gegen die Nummer zwei der Setzliste Dennis Dragomirov vom TC Schießgraben Augsburg ebenfalls im Matchbreak mit 3:6 6:4 und 10:3. Luca Degant vom TC Weißenhorn gewann sein Achtelfinalspiel, musste sich dann aber im Viertelfinale Felix Mayerhofer (FV Weißenhorn) geschlagen geben. Yannis Vogel (TC Weißenhorn) verlor im Achtelfinale gegen Nick Lohbrunner vom TSV Pfuhl.

 

Bei U16 hatten nur fünf Spieler gemeldet – sie mussten in Gruppenspielen gegeneinander antreten. Mit 4:0 Matches gab sich der Favorit Nicolai Graninger vom TC Lindau (LK 14) keine Blöße und gewann souverän. Zweiter wurde Fabian Sielaff vom SC Gröbenzell mit 3:1 Siegen. Über den dritten Platz freute sich Jan Ivan Lobpreis vom TSV Illertissen mit 2:2 Matches.

 

Bei U14 konnten sich ebenfalls die Favoriten durchsetzen. Der an Nummer eins gesetzte Benjamin Meszaros vom TC Schießgraben Augsburg (LK 15) bezwang im Finale Tom Bittner vom TC RW Gersthofen mit 6:0 und 7:6. Chris Sedlak und Julian Schulz vom TC Weißenhorn verloren ihre Spiele, konnten aber wertvolle Turniererfahrung sammeln.

 

Bei den U12 wurde bei sechs Teilnehmern in zwei Dreier-Gruppen gespielt. In der Gruppe A gewann Leo Pade vom TC Grünwald souverän seine Spiele, u.a. gegen Max Müller (TC Weißenhorn). In der Gruppe B, in der auch Noel Harder vom TC Weißenhorn vertreten war, hatte jeder Spieler eine 1:1 Matchbilianz und es mussten die Sätze letztendlich entscheiden. Philipp Strauß vom TA VfB Ulm hatte mit 3:2 Sätzen die besten Karten und kam so ins Finale, wo er aber Leo Pade mit 6:2 und 6:2 unterlag.

 

Trotz der widrigen Wetterbedingungen konnte das Turnier gut durchgespielt werden. Erstmals war mit der Physiotherapeutin Franziska Niebling eine kostenlose physiotherapeutische Betreuung vor Ort, welche von den Spielern auch eifrig und gerne genutzt wurde. Wir möchten uns bei Franziska Niebling auch im Namen aller Spieler ganz herzlich für ihren Einsatz bedanken. Wie uns durch viele Teilnehmer und deren Eltern bestätigt wurde, war es - trotz der widrigen Wetterbedingungen - wieder eine gelungene Veranstaltung. Dafür möchten wir uns auf diesem Wege bei allen Beteiligten, insbesondere bei den Turnierorganisatoren Christa Schneele, Simon Rosenkranz und Julius Berschin recht herzlich bedanken.

 

Last but not least gebührt unseren  Förderern ein großer Dank - ohne sie wäre eine solche Veranstaltung nicht möglich. Wir bedanken uns bei der VR-Bank Neu-Ulm, Delta-Möbel Bubesheim, Hanser + Leiber, Velten Berger, Norbert Probst, Richard Reitzle, Richie Waite vom Tennispark Freudenegg und Sven Rosenberg vom Sonderpreis Baumarkt. (PH)

 

Ergebnislisten

U12.pdf
PDF-Dokument [34.6 KB]
U14.pdf
PDF-Dokument [33.8 KB]
U16.pdf
PDF-Dokument [31.7 KB]
U18.pdf
PDF-Dokument [33.4 KB]
U21.pdf
PDF-Dokument [34.2 KB]

Bildergalerie

2015

18.-20.09.2015: 6. VR-Bank Neu-Ulm/Delta-Möbel Bubesheim Jugend-Cup und 5. U21-Nachwuchsturnier

ERGEBNISSE

U 12 männlich.pdf
PDF-Dokument [12.6 KB]
U 14 männlich.pdf
PDF-Dokument [15.6 KB]
U 16 weiblich.pdf
PDF-Dokument [14.1 KB]
U 18 männlich.pdf
PDF-Dokument [11.8 KB]
U 21 weiblich.pdf
PDF-Dokument [15.9 KB]
U 21 männlich.pdf
PDF-Dokument [19.3 KB]
Die Erstplatzierten bei U21.

 

Tolles Tennis bei den Jugendturnieren des TC Weißenhorn

 

An drei Tagen gab es auf der Anlage des TC Weißenhorn Tennis auf höchsten Niveau im Juniorenbereich zu bestaunen. Bereits in sechster Auflage wurde der VR Bank Neu-Ulm e. G./Delta-Möbel Jugend-Cup und das 5. U21 Nachwuchsturnier -bei fast idealem Spätsommerwetter- ausgetragen. Fast siebzig Teilnehmer hatten sich für die Wettbewerbe U12 männlich, U14 männlich, U16 weiblich, U18 männlich, U21 weiblich und U21 männlich gemeldet.

 

Insbesondere die Kategorie U21 männlich glänzte mit einer tollen Besetzung:

Mit den beiden Brüdern Charly Zick vom TC Eggenfelden (Deutsche Rangliste 275) und Henry Zick vom TC Dachau 1950 (Deutsche Rangliste 371) und Nic Reitsam vom TC Schwaben Augsburg (Deutsche Rangliste 534) hatten drei Spieler der besten Leistungsklasse LK 1 gemeldet. Der an Nummer eins gesetzte Charly Zick musste sich in einem hochklassigen Viertelfinale Max Willems (TC Wolfratshausen) mit 2:6 und 4:6 geschlagen geben. Henry Zick konnte sich im Viertelfinale nach hartumkämpften Spiel gegen den früheren Weißenhorner Spieler Artur Kochanov (TC Günzburg) mit 6:2 und 7:6 durchsetzen. Im Halbfinale unterlag er aber klar dem an Nummer drei gesetzten Nic Reitsam vom TC Schwaben Augsburg mit 6:1 und 6:0. Nic Reitsam konnte sich dann in einem spannenden Finale auch gegen den Tschechen Premysl Trnka (FC Fichtelgebirge) mit 6:3 und 7:6 durchsetzen und den Siegerscheck in Höhe von 350€ entgegennehmen. Im Spiel um den dritten Platz bezwang dann Max Willems auch den zweiten LK 1-Spieler Henry Zick mit 6:3 und 6:4. Damit hatte er an diesem Wochenende beide Zick-Brüder besiegt. Kilian Fahrenschon und Julius Berschin waren in ihren Begegnungen leider chancenlos.

 

Auch bei den Damen U21 war mit Michaela Bayerlova vom TC Schwaben Augsburg (Deutsche Rangliste 100) eine LK 1-Spielerin am Start. Sie spielte sich souverän durch das Turnier und gewann auch das Finale klar mit 6:0 und 6:2 gegen Marina Lex vom TC Blutenburg München. Die an Nummer zwei gesetzte Sarah-Kristin Fricke (ebenfalls TC Blutenburg München) gewann das Spiel um den dritten Platz gegen die Vorjahressiegerin U14 Nina Grgec vom GW Luitpoldpark München knapp im Matchtiebreak mit 6:0, 6:7 und 10:4.

 

Bei den U18 männlich wurde in 2 Gruppen gespielt. Felix Mayerhofer vom TC Weißenhorn konnte sich in der Gruppe A souverän, unter anderem gegen Karim Hazimé durchsetzen. In der Gruppe B war Nick Lohbrunner vom TSV Pfuhl der beste Spieler. Gegen ihn hatten auch Luca Degant und Yannis Vogel keine Chance. Im Endspiel konnte sich Felix Mayerhofer klar mit 6:1 und 6:3 gegen Nick Lohbrunner durchsetzen und sicherte sich so den Titel U18.

 

Bei den Mädchen U16 waren nur 4 Teilnehmerinnen am Start, u.a. Nina Moser und Maja Link vom gastgebenden TC Weißenhorn. Nina Moser konnte sich knapp gegen ihre Vereinskameradin im Matchtiebreak durchsetzen. Beide hatte gegen die erst zwölfjährige Jana Vanik (TC Neugablonz) keine Chance. Mit dem zweiten Sieg über Nina Weikmann (TV Bellenberg) erreichte Nina Moser den zweiten Platz. Maja Link wurde dritte in der Gruppe.

 

Bei den U14 männlich konnten sich die Favoriten durchsetzen. Der an Nummer eins gesetzte Fabian Sielaff von den SF Windach verlor im Finale gegen den an Nummer zwei gesetzten Benjamin Meszaros vom TC Schießgraben Augsburg mit 7:6 und 6:3.

 

Auch bei den Jüngsten, den U12 männlich, konnten sich die topgesetzten Spieler durchsetzen. Tom Bittner (TC Rot-Weiß Gersthofen) gewann gegen seinen Vereinskameraden Pierre Eschwe mit 6:1 und 6:4. Mit Noel Harder und Max Müller waren zwei Nachwuchsspieler des TCW im Einsatz. Sie kamen über die Gruppenspiele nicht hinaus, konnten aber erstmals wertvolle Turniererfahrung sammeln.

 

Wie uns durch die vielen Teilnehmer und deren Angehörige bestätigt wurde, war es wiederum eine gelungene Veranstaltung. Wir möchten uns auf diesem Wege nochmals bei allen Beteiligten, insbesondere den Turnierorganisatoren Christa Schneele, Simon Rosenkranz und Valentin Glünz sowie dem ganzen Orga-Team bedanken. Ein besonderer Dank gilt den Kuchenbäckerinnen und unseren Verkäuferinnen, sowie Ludwig Braun, der wie immer bestens gegrillt hat. Ein großes Dankeschön auch an unsere Clubwirte Ursl und Siegi, die uns toll unterstützt haben. Des Weiteren möchten wir uns bei unserem Nachbarverein FV Weißenhorn bedanken, dessen Plätze wir am Samstag nutzen durften.

 

Last but not Least gebührt unseren  Förderern ein großer Dank, ohne sie wäre eine solche Veranstaltung nicht möglich. Wir bedanken uns insbesondere bei der VR-Bank Neu-Ulm, Delta-Möbel, Hanser + Leiber, Velten Berger, Richard Reitzle, Probst Transporte, Herrn Rosenberg vom Sonderpreis Baumarkt und Richie Waite vom Tennispark Freudenegg. (PH)

 MYBIGPOINT (bitte anklicken)

2014

19.09. - 21.09.14: 5. Intersport Wolf/VR-Bank-Jugend-Cup und 4. Intersport Wolf/Delta-Möbel U21-Nachwuchsturnier

ERGEBNISSE

U12 männlich.pdf
PDF-Dokument [9.0 KB]
U14 weiblich.pdf
PDF-Dokument [8.8 KB]
U14 männlich.pdf
PDF-Dokument [8.5 KB]
U16 männlich.pdf
PDF-Dokument [8.9 KB]
U21 weiblich.pdf
PDF-Dokument [9.0 KB]
U21 männlich.pdf
PDF-Dokument [10.9 KB]

Jugendturniere des TC Weißenhorn wieder ein großer Erfolg

 

Beim  5. Intersport Wolf & VR-Bank Neu-Ulm/Weißenhorn Jugend-Cup und dem 5. Intersport Wolf/Delta-Möbel-U21-Nachwuchsturnier des TC Weißenhorn kämpften am Wochenende 76 Teilnehmerinnen und Teilnehmer um Leistungsklassen- und DTB-Ranglisten-Punkte. In den Wettbewerben U21 weiblich und männlich ging es zusätzlich um ein Preisgeld von insgesamt 1.200,--€. Die zahlreichen Zuschauer konnten hochklassiges Tennis im Juniorenbereich bestaunen.

 

Das größte Feld mit 22 Teilnehmern war die Herren U21-Konkurrenz. Der neue Kreismeister Janis Brosig vom TSV Pfuhl war hier an Nummer eins gesetzt und kam mit souveränen Siegen ins Halbfinale. Dort traf er auf den an Nummer drei gesetzten Sven König vom TC Tübingen. Gegen Sven König war Janis Brosig ohne Chance und hatte mit 1:6 und 0:6 das Nachsehen. Königs Finalgegner Maximilian Elmer vom TSV Pfuhl konnte wegen einer Verletzung nicht antreten, und so konnte Sven König den Siegerscheck in Höhe von 350,-- € entgegennehmen. Janis Brosig erreichte ebenfalls kampflos den dritten Platz nachdem sein Gegner, der erst 15jährige Alen Vatic vom TC BW Vahinigen-Rohr, der die Tage zuvor durch grandioses Offensivtennis geglänzt hatte, krankheitsbedingt nicht angetreten war. Vom TC Weißenhorn machten Robin Brandt und Artur Kochanov auf sich aufmerksam. Robin Brandt verlor nach tollem Spiel im Matchtiebreak gegen den späteren Zweitplatzierten Maximilian Elmer. Artur Kochanov konnte in einem hochklassigen Spiel den an Nr. 2 gesetzten Nico Elser mit 6:2 und 6:3 besiegen und verbesserte damit seine LK auf 6. Daniel Bergmann gewann ebenfalls sein erstes Spiel, musste sich aber dann Alen Vatic geschlagen geben, gegen den dann auch Artur Kochanov im Viertelfinale im Matchtiebreak das Nachsehen hatte. Julius Berschin und Kilian Fahrenschon verloren ihre Spiele im Achtelfinale, zeigten aber beide sehr gute Leistungen.

 

Bei den Damen U21 waren mit Naomi Kast (ebenfalls TSV Pfuhl), Melanie Unglaert (TC Lauffen) und Sarah-Kristin Fricke vom TSV Wiggenbach die Spielerinnen mit den besten LK-Klassen im Halbfinale. Die Damen mussten aufgrund des Regens ihre Halbfinalspiele in der Halle bestreiten. Dabei konnte sich Naomi Kast in einem hartumkämpften Match mit 6:7, 6:2 und 10:5 gegen Sarah-Kristin Fricke durchsetzen. Das zweite Halbfinalspiel zwischen Melanie Unglert und Lena Burkhardtsmaier von der STG Geroksruhe war ebenso umkämpft, und Melanie Unglert hatte schließlich das bessere Ende mit 6:2, 0:6 und 10:8 für sich. Das Spiel um den dritten Platz konnte Lena Burkhardtsmaier gegen die favorisierte Sarah-Kristin Fricke mit 6:4 und 6:4 für sich entscheiden. In einem tollen Finale behielt schließlich Naomi Kast die Oberhand und gewann gegen Melanie Unglert mit 4:6, 6:4 und 10:2 und freute sich über einen Siegerscheck in Höhe von 300,--€.

 

Bei den Kleinsten, U12 männlich, gab es ebenfalls hochkarätiges Tennis zu bestaunen. Die 15 Teilnehmer lieferten sich durch die Bank tolle Spiele. Der favorisierte Lukas Artner vom TC Zwiesel konnte sich bis zum Finale durchkämpfen, wo er auf die Mark Dragomirov vom TC Schießgraben Augsburg traf. Hier hatte Mark Dragomirov den besseren Tag erwischt und siegte mit 6:0 und 6:0. Der an Nummer zwei gesetzte Oskar Knoll vom SC Vöhringen gab im Viertelfinale wegen Verletzung auf.

 

In Gruppenspielen wurde die Kategorie U14 männlich entschieden. Mit 4:0 Matches siegte Fabian Sielaff vom SF Windach vor Marcel Eschwe vom TC Rot-Weiß Gersthofen. Dritter wurde Florian Schick von der TSG Söflingen.

 

Bei den Mädchen U14 war die Vorjahressiegerin Nina Grgec (GW Luitpoldpark München) erneut am Start. Sie konnte wiederrum mit klaren Siegen in der Vorrunde überzeugen und besiegte Amelie Schefold (TA SSV Ulm 1846) in einem hochklassigen Finale mit 6:2 und 6:3. Dritte wurden Kira Maier (TSV Pfuhl) und Jana Vanik (TC Neugablonz). Unsere Mädels Natalie Brechtenbreiter, Anna Degant und Maja Link kamen leider über die erste Runde nicht hinaus.

 

Bei den U16 männlich war Lennart Lehmann vom Gladbacher HTC an Nummer eingesetzt. Er konnte sich in seinen Vorrundenspielen klar gegen seine Gegner durchsetzen. Auch der zweite Favorit, Jannik Langbein vom GTK Neu-Ulm spielte sich souverän durch das Turnier. Im Halbfinale setzte sich Lehmann gegen die Nummer 3, Timo Föhl vom TC Metzingen, mit 6:0 und 6:3 durch. Im anderen Halbfinale besiegte Jannik Langbein Felix Mayerhofer vom TC Weißenhorn mit 6:1 und 6:4. Jannik Langbein war dann auch im Finale nicht zu schlagen und besiegte seinen Gegner aus Nordrhein-Westfalen mit 6:3 und 6:3.

Luca Degant, Karim Hazimé und Yannis Vogel waren vom TCW mit am Start. Während Karim und Yannis gegen ihre Gegner chancenlos waren, konnte sich Luca in die nächste Runde spielen und verlor dann aber nach gutem Spiel gegen den späteren Finalisten Lennart Lehmann.

 

Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an alle, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben. Dazu zählen insbesondere die Firmen, die uns unterstützt haben:
Intersport Wolf, VR-Bank Neu-Ulm/Weißenhorn eG, Delta-Möbel, Richard Reitzle, PERI, Hanser+Leiber, Die Continentale - Velten Berger, Probst Transporte und Feneberg.

 

Des Weiteren bedanken wir uns bei allen Helferinnen und Helfern, sei es beim Grillen (Lude und Peter), der Platzinstandsetzung (Lude, Siegi und Bernd) und dem ganzen Team des Auf- und Abbaus. Gabi und ihren Kuchenbäckerinnen und -verkäuferinnen auch unseren besten Dank.  Auch vielen Dank an unsere Oberschiedsrichter Elisabeth und Gerd. Nicht zu vergessen Siegi und Ursl, die uns das ganze Trunier tatkräftig unterstützt haben. Ein großes Dankeschön auch an unseren Nachbarverein FV Weißenhorn, der uns wieder freundlicherweise seine Plätze zur Verfügung gestellt hat.
Nicht zuletzt ein großer Dank und großes Kompliment an unsere beiden Turnierdirektoren Christa Schneele und Simon Rosenkranz für die Top-Organisation und Abwicklung des Turniers.

 

2013

4. Intersport Wolf/VR-Bank-Jugend-Cup und 3. Intersport Wolf U21-Nachwuchsturnier vom 13.09. - 15.09.2013

ERGEBNISSE

U12 männlich.pdf
PDF-Dokument [12.4 KB]
U14 weiblich.pdf
PDF-Dokument [12.4 KB]
U14 männlich.pdf
PDF-Dokument [16.1 KB]
U16 männlich.pdf
PDF-Dokument [20.8 KB]
U21 weiblich.pdf
PDF-Dokument [16.2 KB]
U21 männlich.pdf
PDF-Dokument [20.6 KB]

 

Hochklassiges Tennis bei den Jugendturnieren des TC Weißenhorn

 

Zeitgleich mit dem Davis-Cup in Neu-Ulm fand der 4. Intersport Wolf & VR-Bank-Cup und das 3. Intersport Wolf U21-Nachwuchsturnier des TC Weißenhorn statt. Über 90 Teilnehmer spielten in 6 Kategorien um LK-Punkte und um Ranglistenpunkte für die deutsche Rangliste gespielt. Zusätzlich wurde beim U21-Nachwuchsturnier noch um Preisgeld von insgesamt 1.000,-- € gespielt.

 

Im Feld U12 männlich wurde in 2 Gruppen gespielt und ihre jeweiligen Gruppen gewannen Leon Pfeiffer vom TC Dillingen und Henrik Schiller vom TSV Gräfenberg. In anschließenden Endspiel besiegte Leon Pfeiffer Leon Weiß vom TC Aschheim.    Bei den U14 Mädchen wurde in 3 Gruppen gespielt. Vom gastgebenden TCW waren Maja Link und Nina Moser vertreten. Die Gruppensiegerinnen waren Julia Mautner vom SV Haimhausen, Nina Grgec vom GW Luitpoldpark München und Lorena Schröter vom TA SSV Ulm 1846. Es gewann Nina Grgec aus Bregenz, die für den Luitpoldpark München spielt. Ihre Gegnerin Julia Mautner vom TC Haimhausen musste wegen Verletzung aufgeben.

 

Bei den U14 männlich wurde im KO-System gespielt und die beiden gesetzten Spieler Niklas Geßlein vom TC Rot-Weiß Gersthofen und Timo Föhl vom TC Metzingen spielten ein spannendes und hochklassiges Finale, welches Niklas Geßlein mit 6:3 und 6:4 für sich eintscheiden konnte. Yannis Vogel vom TC Weißenhorn musste sich im Achtelfinale Benedikt Keis vom TC Mörsilingen mit 4:6 1:6 geschlagen geben.

 

In der Kategorie U16 männlich waren vier Spieler vom TC Weißenhorn am Start: Kilian Fahrenschon, Julius Berschin, Robin Brandt und Felix Mayerhofer. Felix Mayerhofer spielte ein tolles Turnier und gewann sein erstes Spiel gegen Maximilian Beckert vom FC Gundelfingen mit 4:6 6:0 und 10:4. Im Achtelfinale traf er auf Simon Pfiffer vom TC Rot-Weiß Gersthofen, der mit LK13 7 Leistungsklassen höher als er eingestuft ist. Fast hätte er die Sensation geschafft, doch nach einem hartumkämpften Spiel musste er sich nach gewonnenem 1. Satz mit 5:10 im Matchtiebreak geschlagen geben. Sieger der Kategorie wurde die Nr. 2 der Setzliste Sandro Hengeler vom TC Memmingen, der sich gegen Paul Pflügler vom TC Dachau 1950 mit 6:2 und 6:3 durchsetzen konnte.

 

Ein hochkarätiges Feld mit 4 Spielerinnen mit der besten LK war bei den Damen U21 gemeldet. Die Nr. 1 der Setzliste Franziska Volz vom TA SSV Ulm 1846 verlor im Halbfinale gegen die spätere Siegerin Bojana Beck vom TSV Pfuhl, die Eva-Marie Voracek vom TC Rot-Weiß Krumbach mit 3:6 6:1 und 10:7 besiegen konnte.

 

Bei den Herren U21 war neben Julian Dukek und Valentin Glünz vom TC Weißenhorn auch der Vorjahressieger Charly Zick vom TC Dachau 1950 als Drittgesetzter wieder am Start. Er verlor gegen den späteren Sieger Nic Reisam vom TC Rot-Weiß Gersthofen im Halbfinale mit 6:1, 5:7 und 8:10. Nic Reisam konnte sich im Finale gegen den favorisierten Johannes Winkler vom TC BW Rottweil 1897 klar mit 6:3 und 6:2 durchsetzen und nahm den Siegerscheck in Höhe von 300,--€ entgegen.

 

Insgesamt gab es an den drei Turniertagen wieder hochklassiges Tennis in allen Altersklassen zu sehen, und trotz des wechselhaften Wetters konnten die Spiele gut durchgespielt werden. Bei unserem Nachbarverein FV Weißenhorn möchten wir uns dafür bedanken, dass er uns wiederum seine Plätze zur Verfügung gestellt hat. (PH)

 

 

2012

3. Intersport Wolf/Stark&Stark Jugend-Cup /2. U21-Nachwuchsturnier vom 14.-16.09.2012

Ergebnisse U12 männlich
U12 m.pdf
PDF-Dokument [7.3 KB]
Ergebnisse U12 weiblich
U12 w.pdf
PDF-Dokument [7.3 KB]
Ergebnisse U14 männlich
U14 m.pdf
PDF-Dokument [11.8 KB]
Ergebnisse U14 weiblich
U14 w.pdf
PDF-Dokument [9.1 KB]
Ergebnisse U16 männlich
U16 m.pdf
PDF-Dokument [11.6 KB]
Ergebnisse U16 weiblich
U16 w.pdf
PDF-Dokument [7.3 KB]
Ergebnisse U21 männlich
U21 m.pdf
PDF-Dokument [11.8 KB]
Ergebnisse U21 weiblich
U21 w.pdf
PDF-Dokument [9.2 KB]

Rekordbeteiligung beim Jugendcup/U21-Nachwuchsturnier des TC Weißenhorn

 

127 Teilnehmer- und Teilnehmerinnen haben am vergangenen Wochenende beim Intersport Wolf/Stark&Stark Jugendcup/U21-Nachwuchsturnier teilgenommen. Bei schönem Spätsommerwetter konnten zahlreiche Zuschauer hochklassiges Tennis an allen drei Turniertagen verfolgen. Aufgrund der Vielzahl der Meldungen mussten die Spiele auch noch zusätzlich auf der Anlage des FV Weißenhorn ausgetragen werden. Neben den Spielern des veranstaltenden TC Weißenhorn waren auch Spieler und Spielerinnen aus ganz Süddeutschland vertreten.

 

Bei den U21 männlich konnte der an Nummer eins gesetzte Charly Zick vom TC Dachau 1950 den Siegerscheck über 300,--€ entgegennehmen. Er besiegte in einem hochdramatischen Endspiel Nicolas Mauerhoff vom TC RW Krumbach mit 1:6 6:4 und 10:8. Mauerhoff hatte im Viertelfinale den Vorjahressieger und an zwei gesetzten Felix Rottler vom TA SSV Ulm 1846 im Matchtiebreak ausgeschaltet, während Charly Zick im Halbfinale von einer Verletzung des Vorjahreszweiten Chris Waite vom TC Weißenhorn profieren konnte. Chris Waite musste beim Stand von 1:6 5:4 verletzungsbedingt aufgeben.

 

Bei den U21 weiblich setzte sich die 20jährige Nina Pfahler vom TC BW Vaihingen-Rohr gegen Franziska Volz (TA SSV Ulm 1846) im Finale klar mit 6:4 und 6:1 durch. Franziska Volz hatte im Halbfinale Michaela Bayerlova (TC RW Krumbach) bezwungen, die wiederum im Viertelfinale überraschend die an Nr. 1 gesetzte Verena Jöchle vom TC Lauffen mit 7:5 6:3 ausgeschaltet hatte. Ihr engstes Spiel hatte die Siegerin im Viertelfinale gegen die an Nr. 2 gesetzte Sofie Uzdina (TC Blutenburg München), das sie mit 3:6 7:5 10:7 für sich entschied.

 

Florian Kirschner vom TC Ismaning siegte in der Kategorie U16 männlich. Er gewann im Endspiel gegen Moritz Sommer vom TC Schwaben Augsburg mit 6:4 6:4. Zuvor hatte er im Halbfinale den an Nummer eins gesetzten Lucas Poock vom TSV Feldafing ausgeschaltet.

In der Kategorie U16 weiblich siegte die Vorjahreszweite Maja Wendlik (TA SSV Ulm 1846) gegen Nadine Brousek (TC RW Gersthofen) mit 6:1 und 6:3. Nadine Brousek hatte 2011 die Kategorie U14 noch für sich entscheiden können.

 

Bei der diesjährigen U14 weiblich-Kategorie gewann die Nummer drei der Setzliste Louisa Junghanns vom SC Baldham-Vaterstetten mit 6:0 6:4 gegen die an Nummer eins gesetzte Franca Pacelli vom TC RW Gersthofen.

Noah Thurner vom TC Friedberg konnte sich im Finale der U14 männlich gegen Ron Heger vom TC Ismaning mit 6:1 und 6:4 durchsetzen.

 

Spannend machten es Lukas Arnter vom TC TAS Augsburg und Rafael Giotis vom TB Erlangen im Finale U12 männlich. Die beiden lieferten sich einen heißen Kampf und schließlich konnte sich Rafael Giotis mit 3:6 6:3 und 12:10 durchsetzen.  

Das Finale U12 weiblich konnte Celina Ermann vom CaM Nürnberg gegen Ena Tomic (TV Biberach-Hühnerfeld) mit 6:1 und 6:0 klar für sich entscheiden.

 

Die Vorstandschaft möchte sich ganz herzlich bei den Organisatoren des Turniers, der Jugendwartin Frau Judith Mareis und Trainer Jan Hejtmanek bedanken. Ein herzliches Dankeschön geht natürlich auch an die Förderer: Stark&Stark, Intersport Wolf, AS Immobilien, Autohaus Schlegel, Continentale Velten Berger, CES.D , Richard Reitzle, Probst GmbH, Herrn Dr. Klaus Fahrenschon, Herrn Martin Engel und die Weißenhorner Milchmanufaktur und die zahlreichen Helfer, ohne die die Ausrichtung eines solchen Turniers nicht möglich wäre.

 

Ein spezieller Dank gilt unserem Nachbarverein FV Weißenhorn, der uns freundlicherweise seine Plätze zur Verfügung gestellt hat.

 



2011

2. Intersport Wolf/Stark&Stark Jugend-Cup und 1. U21-Nachwuchsturnier vom 16.-18.09.2011

Ergebnislisten 1. U21-Cup
1_U21_Nachwuchstrunier-Ergebnisse1.pdf
PDF-Dokument [67.4 KB]

Tolle Spiele und Rekordbeteiligung beim 2. Intersport Wolf/Stark&Stark Jugendcup und 1. U21-Nachwuchsturnier des TC Weißenhorn

 

Auf der Anlage des TC Weißenhorn waren 87 Teilnehmer /innen am Start, welche um Leistungsklassenpunkte und beim U21-Nachwuchsturnier um ein Preisgeld von insgesamt 800,--€ kämpften. Zahlreiche Zuschauer erlebten Tennis auf sehr hohem Niveau.

Ab 11 Jahren war jede Altersklasse bis 21 Jahre vertreten. Das hochklassigeTeilnehmerfeld wurde angeführt von zwei Spielerinnen mit der besten Leistungsklasse 1: Bianca Juhl (TA SSV Ulm) und Noami Kast (TSV Pfuhl), die in der Kategorie U21 antraten. Beide setzten sich in ihren Gruppenspielen problemlos durch und trafen dann in einem tollen Finale aufeinander. Schließlich behielt Bianca Juhl gegen Naomi Kast mit 6:4, 0:6, 10:4 die Oberhand. Dritte wurden die Vorjahressiegerin Anna Viola (TC Günzburg) und Anna Hummel (ebenfalls TC Günzburg). Bei den U 21 waren vom gastgebenden TC Weißenhorn dabei: Sandra Deitersen, Verena Reitzle, Julian Dukek, Felix Fahrenschon, Christopher Waite und Kai Wenninger.

Bei den U21 männlich siegte der an Nr. 3 gesetzte Felix Rottler vom TC Günzburg in einem hochklassigen und spannenden Endspiel gegen Christopher Waite vom TC Weißenhorn mit 6:4, 7:6. Dritter wurde der an Nr. 1 gesetzte Dominik Garbatscheck vom TC RW Krumbach.

 

 

Bei den U18 Junioren konnte sich der an Nr. 1 gesetzte Simon Rosenkranz vom TC Weißenhorn gegen Max Mack vom TSV Pfuhl durchsetzen. Dritter wurde Valentin Glünz (ebenfalls TC Weißenhorn).Weitere Teilnehmer des TCW in dieser Kategorie waren: Fabian Bayr, Artur Kochanov und Nico Schneider.

 

 

Den U16-männlich – Wettbewerb machte der TSV Pfuhl unter sich aus: Hier siegte Simon Walter gegen Maximilian Elmer. Dritte wurden der an Nr. 1 gesetzte Gregor Peter und Moritz Draesner. Für den TCW war Jonas Probst am Start. Bei den U16 weiblich siegte Claire Oppitz vom TC Straß gegen die erst 12jährige Maja Wendlik vom TA SSV Ulm. Laura Dukek (TC Weißenhorn) und Franziska Vogel (TC Ay Senden) wurden Dritte.Vom TCW ebenfalls am Start war Alena Sandberg.

Die höchste Teilnehmerzahl umfasste die Kategorie U14 Knaben mit 24 Teilnehmern. Hier gewann Robin Brandt vom TC Illertissen gegen Jannik Langbein vom GTK Neu-Ulm. Der an eins gesetzte Luis Feiner (TC Memmingen) wurde gemeinsam mit seinem Vereinskameraden Sandro Hengeler Dritter.
Mit Julius Berschin, Moritz Bohatsch, Kilian Fahrenschon und Fabian Müller waren hier vier TCW-Spieler am Start. Bei den U14 Mädchen siegte Nadine Brousek vom TC RW Gersthofen gegen Larissa Bogdan vom TC Straß 6:2, 6:1, Dritte wurden Lorena Schröter (TC Weißenhorn) und Julia Letkemann (GTK Neu-Ulm).

Alle Teilnehmer waren vom Turnier begeistert, und die Organisatoren Judith Mareis und Jan Hejtmanek planen aufgrund des großen Erfolges auch eine Neuauflage für 2012. An dieser Stelle möchte sich der TCW bei Judith und Jan, aber auch bei den beiden Hauptförderer Intersport Wolf und Stark&Stark, sowie den weiteren Förderer: Herrn Martin Engel, Herrn Dr. Klaus Fahrenschon, Fa. Norbert Probst und der Fa. Richard Reitzle recht herzlich bedanken. Ohne sie – aber auch ohne die vielen freiwilligen Helfer - wäre die Ausrichtung eines solches Turniers nicht möglich. An alle ein herzliches Dankeschön.

 

 

 

 
Ergebnislisten 2. Jugendcup
2_Jugendturnier-Ergebnisse.pdf
PDF-Dokument [166.9 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tennisclub Weißenhorn e.V.