Tennisclub Weißenhorn

...mehr als Tennis

Aktuelles/Termine

Aktuelle Neuigkeiten, Planungen für Events und Veranstaltungen des Clubs finden Sie immer auf dieser Seite. Somit haben Sie stets den Überblick, was beim Tennisclub Weißenhorn geschieht!

Termine (Änderungen vorbehalten)

26.10.2019 Oktoberfest & Entenessen im Clubheim
08.12.2019 Weihnachtstennis & Kegeln für Kinder und Jugendliche
14.12.2019 Weihnachtsfeier

 

 

 

TCW goes BMW Open

 

 

Einen grandiosen 1. Mai erlebten die über 30 Teilnehmer unseres Jugend- und Erwachsenenausfluges zu den BMW Open nach München. An diesem Tag passte einfach alles: Plätze in der 1. und 2. Reihe, tolle Spiele u.a. mit der Nr. 1 des Turniers Alexander "Sascha" Zverev, beste Stimmung und Sonne pur!

Nachdem wir pünktlich um 10 Uhr zur Öffnung der Anlage des MTTC Iphitos angekommen waren, konnten wir schon erste Trainingseinheiten aus allernächster Nähe u.a. mit Boris Becker und Davis-Cup-Chef Michael Kohlmann beobachten. Um 11 Uhr ging es dann mit den Spielen auf dem Centercourt los, wo in der ersten Partie des Tages im Duell der Südamerikaner Diego Schwartzman (ARG) völlig überraschend gegen Cristian Garin aus Chile mit 1:6 und 1:6 verlor. Wie sich dann nach dem Finale herausstellen sollte, hatten wir damit auch den späteren Sieger des Turniers gesehen! Die meisten fieberten dann dem Spiel des Tages entgegen, in dem Alexander Zverev gegen Juan Ignacio Londero (ARG) nach einem umkämpften 1. Satz letztendlich deutlich die Oberhand behielt. Entsprechend gut war  unsere Laune und die des gesamten Publikums! Da wir direkt hinter den Spielerbänken sassen, konnten unsere Jugendlichen sogar noch das ein oder andere Autogramm von Sascha Zverev auf den Spielbällen und der Eintrittskarte ergattern. Einige der erwachsenen Teilnehmer hatten dann doch Durst bekommen und gönnten sich das ein oder andere kühle isotonische Kaltgetränk auf der Anlage. Die anderen verfolgten weitere hochklassige Spiele auf dem Centercourt mit Marco Cecchinato gg. Martin Klizan und Thiago Monteiro gg. Marton Fucosvics. Auf Court Nr. 1 waren höchst interessante Doppelpartien zu sehen, u.a. auch die späteren Sieger Tim Pütz (D)/Frederik Nielsen (DEN) und auf dem Trainingscourt gab sich u.a. Philipp Kohlschreiber die Ehre. Gegen 18 Uhr hieß es dann, Abschied nehmen. Alle Teilnehmer waren von dem Tag begeistert und waren sich einig, daß wir auch nächstes Jahr wieder zu den BMW-Open fahren  (PH)

16.12.2018: TCW-Weihnachtstennis für Kinder & Jugendliche

Am 16.12.2018 trafen sich 23 Kinder im Alter von 6 bis 15 Jahren zum Tennisspielen und mehr...


Unsere Trainer Richard und Chris Waite teilten die Kids in Gruppen ein. Zuerst war Geschicklichkeit gefragt, anschließend wurde Tennis gespielt: Einzel, Doppel und Rundlauf. Dann ging es noch zu den Kegelbahnen und auch dort hatten alle Kinder recht viel Spaß und auch der Ehrgeiz war bei allen geweckt. Selbst die Kleinsten waren eifrig dabei, denn jeder wollte die Kugel ins Volle treffen.

 

Nach guten zwei Stunden Tennis und Kegeln wartete auf die Mädchen und Jungs ein Kuchenbuffet, das in kürzester Zeit abgeräumt war, und der Durst wurde mit erfrischenden Getränken gestillt.

 

Zum Schluss wurde dann noch gewichtelt, was auch jedem sichtlich Freude gemacht hat. Den Kuchenspendern an dieser Stelle nochmals vielen Dank, ebenso ein herzliches Dankeschön an unsere Trainer, die den Nachmittag toll gestaltet haben. (CS)

 


 

 

 

15.12.2018: TCW-Weihnachtsfeier

Heuer hatten unser Clubwirt und Eventmanager Armin zur TCW-Weihnachtsfeier ins Clubheim eingeladen. Und die über 30 Gäste erlebten einen kurzweiligen und schönen Abend, auch wenn der Nikolaus dieses Jahr wegen einer beruflichen Doppel-/Dreifachbelastung nicht den Weg ins Clubheim fand.

 

Doch das tat der feierlichen Stimmung keinen Abbruch: Im schön geschmückten Clubheim begrüßte Eventmanager Armin Brechtenbreiter die Mitglieder. Anschließend genossen die Gäste das überaus leckere Büffet von Elke, die sich wieder einmal selbst übertroffen hatte: Nach leckeren Salaten und Flädlesuppe gab es zum Hauptgang gemischten Braten mit Spätzle und Pilzen.Nachdem der erste Hunger gestillt war,  begrüßte der 1. Vorsitzende Holger Weber - bekannt für seinen trockenen Humor - die Gäste und erheiterte die Gäste (mehr oder weniger) mit seiner Weihnachtsgeschichte der besonderen Art.

 

Damit die Anwesenden nicht vom Fleisch fielen, servierte Clubwirt Armin im Anschluss gleich noch einen hausgemachten Apfelstrudel, bevor er dann als AB Rosenthal seinen Einsatz im TCW-Dalli-Klick-Spiel hatte. Hier galt es möglichst bald die Protagonisten auf den Bildern zu erkennen. Bernd M. konnte sich hier beim Spiel besonders hervorheben und brillierte wieder einmal mit seinem Tennis-Sachverstand. Danke noch an Clubwirt Armin, der die eifrigsten und schnellsten Rater mit einem Obstdestillat belohnte.

 

Und auch wenn der Nikolaus anderweitig beschäftigt war, durfte das obligatorische Wichteln nicht fehlen. Was auffiel, war die überdurchschnittliche Anzahl an Duschgels, welche aus den Päckchen hervorkamen. Anscheinend scheint hier im Club viel geduscht zu werden! Aber auch ein Malbuch für Erwachsene wie auch die üblichen Süßigkeiten, die oft gleich an Ort und Stelle verhaftet wurden - schließlich hatte man ja noch fast nichts gegessen - durften nicht fehlen.

 

Nach dem Wichteln nahm DJ Jochen S. dann noch das Singen in die Hand. Und was mit dem Singen von Weihnachtsliedern begann, endete mit weiteren bekannten Liedern. Nach eher durchschnittlichen Gesang ließ man den Abend mit guten Gesprächen und noch besseren Getränken ausklingen. (PH)

23.09.2018: Jugend-Schleifchenturnier

 

Zum ersten Mal wurde am 23. September 2018 auf Wunsch einiger Kids ein separaten Schleifchen-Turnier für Jugendliche veranstaltet. Bei stürmischem, aber sonnigem Herbstwetter wurde fleißig Einzel und Doppel gespielt .Die Kleinsten spielten zuerst Einzel im Midcourtfeld jeder gegen jeden. Anschließend wurde bei Rundlauf die Kondition gefordert. Die „Größeren“ bildeten zwei Teams und so kämpfte das Team „Nadal“ gegen Team „Zverev“.  

Nach gut zwei Stunden - unterbrochen durch eine Eispause - standen die  Sieger fest:

Midcourt:
1. Maya Mischnick           4 Schleifchen
2. Rieke Rosenberg        3 Schleifchen
3. Isabella Graf                2 Schleifchen   
Teamsieger im Doppel wurde das Team Nadal mit: Noel Harder, Lya Podhorny, Romy Rosenberg und Felix Obst.
 

Danach durften sich alle Beteiligten Geschenke aussuchen und bedanken sich für den tollen Nachmittag. (CS)

 

22.09.2018: Abtennis

 

Trotz der schlechten Wettervorhersage fanden doch einige Spieler am 22. September 2018 den Weg zum Tennisplatz und der Wettergott meinte es gut und die Sonne zeigte sich auch noch.

 

Die Doppel- und Einzelpaarungen wurden immer nach einer Spielzeit von 20 Minuten neu ausgelost und jeder Spieler nahm seine erkämpften Punkte mit.

Nach vier Runden standen dann auch die Sieger fest:

1. Platz: Thomas Schulz (26 Punkte)

2. Platz: Stefan Podhorny (25 Punkte)

3. Platz: Holger Weber (23 Punkte).

 

 

22.09.2018: Ehrung BestPlayer & MostActive Player

 

Nach der Siegerehrung der Erstplatzierten wurden dann  anschließend noch die „Best Player“ der Saison 2018 geehrt: Mit 620 Racepunkten war Lars Bittelmeyer  in der Clubwertung ganz vorne und wurde in der Kategorie  Jugend männlich Erster. 555 Race-punkte erreichte Norbert Probst und gewann damit die Wertung bei den Herren. Mit 500 Racepunkten war Petra Hörz die erfolgreichste Spielerin bei den Damen. Romy Rosenberg und Nina Moser gewannen die Kategorie Jugend weiblich.

BestPlayer 2018

Jugend weiblich     Romy Rosenberg, Nina Moser

Jugend männlich    Lars Bittelmeyer

Damen                   Petra Hörz

Herren                   Norbert Probst

 

Anschließend wurden noch die „MostActivePlayer“ geehrt: Im Tennisjahr 2018 waren Noel Harder mit 42 Spielen und Chris Sedlak mit 31 Spielen die fleißigsten Spieler.

 

MostActivePlayer 2018

Noel Harder

Chris Sedlak

 

Alle Geehrten nahmen stolz ihre Preise, ein T-Shirt mit Aufdruck, entgegen und in kleiner Runde ließ man den sportlichen Tag ausklingen. (CS)

 

 

01.05.2018: TCW goes BMW Open

 

Einen tollen Jugendausflug erlebten die 28 Teilnehmer am 1. Mai bei unserer Fahrt zu den BMW-Open nach München. Nachdem wir um 8.30 Uhr mit unserem Bus gestartet waren, kamen wir pünktlich vor Spielbeginn in der Anlage des Iphitos München an. Auf dem Centercourt hatten wir Plätze in der 1. und 2. Reihe direkt hinter den Spielbänken und so konnten wir die Stars bei optimalen Tenniswetter hautnah beobachten. Wir bekamen dort tolle Matches u.a. mit Jan-Lennard Struff, Philipp Kohlschreiber, Gael Monfils und Fabio Fognini geboten. Aber auch auf Court 1 waren super Spiele und mit Mischa Zverev, Maximilian Marterer und Dustin Brown war dort ebenfalls die deutsche Tenniselite vertreten. Im Doppel waren u.a auch noch Diego Schwarzman zu bewundern. Was allen besonders gut gefallen hat, dass man auf der Anlage den direkten Kontakt zu den Tennisstars hatte. So konnte man z.B. Alexander Zverev beim Training mit Boris Becker aus allernächster Nähe bewundern. Gegen Abend fuhren wir dann wieder Richtung Weißenhorn zurück und alle waren sich einig, dass dies ein sensationeller Tag war. (PH)

14.-15.10.2017: Herbstausflug "Cidre & Kultur"

Wenn Engel reisen… so könnte man die diesjährige Herbstausfahrt des TCW aus unserer beliebten Seminarreihe „Trinken mit Kultur“ betiteln. Bei traumhaften Wetter genossen die 40 Teilnehmer am 14. und 15. Oktober 2017 zwei wunderschöne Tage im Elsass.

Eventmanager Armin Brechtenbreiter hat uns nicht enttäuscht und wieder ein tolles Programm zusammengestellt: Am ersten Tag stand die „europäische Hauptstadt“ Straßburg auf dem Programm. Nach einer ausführlichen Stadtführung bei perfekten Spätsommerwetter genossen alle Teilnehmer die elsässische Gastfreundschaft in diversen Lokalen im schönen Stadtviertel Petite France. Und auf dem Weg zum Einchecken ins Hotel konnten viele Teilnehmer den kleinen Cafés nicht widerstehen und gönnten sich die ein oder andere leckere Versuchung aus der Pâtisserie. Anschließend folgte eine Bootsfahrt, die uns von der Stadtmitte über das kaiserliche Stadtviertel der Neustadt bis zum Europäischen Parlament führte. Zum Bedauern einiger Damen und zur Erleichterung der dazugehörigen Ehemänner blieb für ausgiebiges Shopping leider keine Zeit. Das war umso bedauernswerter, da Straßburg viele kleine Geschäfte, charmante Boutiquen aber auch viele bekannte Kaufhäuser wie u.a. die Galeries Lafayette zu bieten hat! Aber die Enttäuschung darüber war bei einem Glas Apérol Sprizz zu 9,50€, auf dass man eine gefühlte Stunde warten musste, bei zugegebenermaßen tollem Blick auf die Kathedrale Notre-Dame, auch Straßburger Münster genannt, schnell wieder vergessen. Danke an Regina D., ohne Dich und Dein beherztes Einschreiten würden wir wahrscheinlich heute noch auf unser Getränk warten! Und schon folgte ein weiterer Höhepunkt im Programm: Im “Caveau Gurtlerhoft“ inmitten der Straßburger Altstadt erlebten wir einen schönen Abend im Gewölbekeller des Lokals. Die bekannt deftige Küche der Region musste durch das ein oder andere Destillat kompensiert werden und auch die Sprachschwierigkeiten, die noch beim Bestellen des Hauptganges bestanden, waren später wie weggeblasen. Gegen Mitternacht war die Mehrzahl der Seminarteilnehmer von den Eindrücken des Tages doch sehr erschöpft und man bereitete sich auf den nächsten Tag vor.

Am Sonntag ging es dann weiter: Für die 25 km-Fahrt in das Gebiet der elsässischen Weinstraße und in den schönen Ort Obernai waren eigentlich 30 Minuten angesetzt. Doch unser Busfahrer Dieter wollte uns wie immer etwas Besonderes bieten und so fuhren wir kleine Umwege in diverse Industriegebiete der Region, um uns auch von der Wirtschaftskraft der Region überzeugen zu können. Und auch an den zahlreichen Kreiseln der Region schien Dieter Gefallen gefunden zu haben! Aber Planung ist alles: Wir kamen pünktlich zum Mittagessen im beschaulichen Obernai an und fanden sogar noch einen Busparkplatz, an denen es in ganz Frankreich zu mangeln scheint. Den Platz auf der Sonnenterrasse unseres Lokals „La Halle Aux Bles“ wollten die Meisten gar nicht mehr verlassen und so entschlossen wir uns kurzfristig, den Aufenthalt dort zu verlängern, um die einheimischen Getränke näher kennenzulernen. Einige – ganz Wissbegierige – besuchten noch die Kirche Saints Pierre et Paul, eines der größten neugotischen Gotteshäuser im Elsass, und bummelten durch die wunderschöne Altstadt. Doch leider mussten dann alle um 15 Uhr die Heimfahrt Richtung Weißenhorn antreten. Durch diverse Einkäufe vor Ort (u.a. Mirabelle aus dem Haus Nusbaumer und frisches Baguette) war diese jedoch sehr kurzweilig und niemand musste hungern.

Ein herzliches Dankeschön an Armin, der in gewohnt perfekter Manier den Ausflug organisiert hat. Aber auch „Merci“ an Dieter, der zusammen mit Armin immer wieder dafür sorgt, dass unsere Ausflüge zu Erlebnisreisen werden. Wir freuen uns jetzt schon auf den nächsten Ausflug mit Euch! (PH)

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tennisclub Weißenhorn e.V.